SWS-Medicare FFP2 Atemschutzmasken

SWS-Medicare-FFP2-Masken

Dreamshine Fahrzeugpflege ist offizieller Vetriebspartner der SWS-Medicare GmbH
SWS-Medicare FFP2 Masken Onlineshop
Corona Virus Schutz Angebot

Sie erhalten bei uns hochwertige, in Deutschland produzierte Atemschutzmasken nach FFP2 Standard.



SWS-Medicare Protect MC201 Atemschutzmaske FFP2 NR
Made in Germany

MC201
Atemschutzmaske Schutzstufe: FFP2 NR (DIN EN-Norm: 149:2001 + A1:2009) CE2163
(hygienisch einzelverpackt)

SWS-Medicare FFP2 Masken werden komplett in Deutschland hergestellt und sind entsprechend CE zertifiziert.
Die SWS-Medicare GmbH produziert bei uns in Niederbayern im Landkreis Landshut!

Produktbeschreibung der SWS FFP2 Maske:
FFP2 NR – Filtrierende Halbmaske/Filtering Half Mask
FFP2 Atemschutzmaske
  • zuverlässiger & wirksamer Schutz gegen feine Partikel
  • FFP2 Atemschutzmaske mit einer Filterwirkung von 95%
  • einfacher Tragekomfort (mit Ohrbändern)
  • anpassbarer Nasenbügel, universelle Passform und starke Ohrbänder
  • Zertifiziert nach DIN EN 149:2001 und A1:2009
  • CE-zertifiziert und baumustergeprüft nach CE2163
  • Entspricht der EU-Verordnung 2016/425
  • Made in Germany, alle Materialien als auch die Produktion aus Deutschland bzw. Niederbayern.
  • Glasfaser- und Schadstofffrei
  • Absolut geruchsneutral und frei von Schadstoffen
  • Entspricht der bayerischen Verordnung (BayMBl. 2021 Nr. 34 vom 15.01.2021)
  • hohe Filterleistung verbunden mit hohem Tragekomfort
  • Vliesstoff und Nasendraht mit Kunststoff ummantelt
  • FFP2 Atemschutzmaske ohne Ventil - Schützt Träger und Umfeld (Nachweis der Filtration von feinen Partikel, Tröpfchen und Aerosolen)
  • Die SWS-Medicare FFP2 Maske ist ideal für den aktuellen Corona-Schutz aber auch als Arbeitsschutzmaske gedacht
  • Medizinische FFP2 Atemschutzmaske
Die SWS FFP2-Maske erfüllt die europäischen Richtlinien gemäß „EN 149:2001+A1:2009“.
Diese sind nach den Richtlinien bei einer akkreditierten Stelle mit CE 2163 geprüft worden.

Info Downloads PDF:
Zertifizierung - Baumusterprüfbescheinigung SWS-Medicare FFP2 Protect MC201:
Baumusterprüfbescheinigung

Zertifizierung - EG-Konformitätserklärung SWS-Medicare FFP2 Protect MC201:
EG-Konformitätserklärung

Technisches Datenblatt SWS-Medicare FFP2 Protect MC201:
Trageanweisung und Technische Daten

Bericht vom NDR.de im Verbrauchermagazin Markt vom 18.01.2021:
Die SWS-Medicare FFP2 Maske MC201 hat auch im DEKRA-Test, gegenüber all den anderen geprüften Masken, bestanden. (Bericht: ARD-Mediathek)
"Made in Germany" steht für hochwertige Qualität.
SWS-Medicare produziert mit Materialien von deutschen Herstellern. Ebenso befindet sich die komplette Produktion in Deutschland.

 

FFP2 Masken made in Germany

Ob im Alltag, in medizinischen Berufen oder im Handwerk – eine FFP2-Maske bietet Ihnen in vielen Situationen einen effektiven Atemschutz. Doch längst nicht jede Maske hält, was sie verspricht. Denn viele FFP2-Masken aus Fernost halten sich oft nicht an die hierzulande geltenden Normen der EU. Warum es sich lohnt, bei einem Produkt wie der FFP2-Maske auf das Prädikat „Made in Germany“ zu achten und worin sich die hochwertigen Masken von SWS-Medicare von anderen unterscheiden, lesen Sie hier.

Welche Vorteile bietet eine FFP2-Maske gegenüber einem MNS?

Eine FFP2-Maske (Abkürzung für: Filtering Face Piece, zu Deutsch: partikelfiltrierende Halbmaske) ist im Gegensatz zu einem einfachen Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder einer Community-Maske in der Lage, kleinste Teilchen, Aerosole und Tröpfchen aus der Atemluft zu filtern. Möglich macht das ein mehrlagiges Vlies, das mindestens 94 % der Partikel von einer Größe bis zu 0,6 µm aus der Luft auffängt. Dadurch bietet die FFP2-Maske ihrem Träger einen erheblich höheren Schutz vor Bakterien, Viren und schädlichen Partikeln als einfache Mund-Nasen-Bedeckungen. Gleichzeitig schützt die partikelfiltrierende Halbmaske auch andere Personen, indem sie Erreger wie Bakterien und Viren aus der ausgeatmeten Luft zurückhält. Letzteres ist allerdings nur dann möglich, wenn die Maske dicht anliegt und kein Ventil besitzt. Denn durch das bei einigen FFP2-Masken vorhandene Ventil kann die Atemluft ungefiltert nach Außen dringen und stellt eine potenzielle Infektionsgefahr für Dritte dar.

Die in Deutschland hergestellten FFP2-Masken von SWS-Medicare besitzen kein Ventil und dienen damit sowohl dem Eigenschutz bei dem Kontakt mit infektiösen Personen/Patienten als auch dem Schutz von besonders gefährdeten Personen-/Patientengruppen (Fremdschutz). Dass die FFP2-Masken made in Germany die angegebenen Filterleistung auch tatsächlich erbringen, belegen das CE-Kennzeichen und die DIN-Nummer. Sie sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale zuverlässiger Masken. Was sie genau aussagen, erklären wir im folgenden Abschnitt.

Warum sind das CE-Zeichen und die DIN-Nummer so wichtig?

Das CE-Kennzeichen ist eines der wichtigsten Merkmale, an dem sich die Qualität einer FFP2-Maske erkennen lässt. Es sagt aus, dass die Atemschutzmaske die Prüfvorgaben der Europäischen Norm (EN) 149:2001+A1:2009 erfüllt. Nur dann darf die Maske die Bezeichnung FFP2 tragen. Im Rahmen der Prüfung werden die Masken unter anderem auf ihre Filterleistung und ihren Dichtsitz überprüft. Beide Angaben, sowohl das CE-Kennzeichen als auch die DIN, müssen zusammen mit dem Namen des Herstellers auf der Maske aufgedruckt sein. So können sich medizinisches Personal und Verbraucher darauf verlassen, dass die Maske alle Anforderungen erfüllt, und sie und andere zuverlässig vor Bakterien, Viren und schädlichen Partikeln aus der Atemluft schützt.

Mit der Corona-Pandemie im Jahr 2020 stieg die Nachfrage nach medizinischem Atemschutz stark an. Dadurch gelangten immer mehr FFP2-Masken aus Fernost auf den Markt, die mit falschen CE-Kennzeichen bedruckt waren. Diese Masken sehen zwar auf den ersten Blick wie normale FFP2-Masken aus, sind jedoch meist nicht nach den hohen Anforderungen hergestellt wie eine FFP2-Maske made in Germany. Das heißt, dass die Maske möglicherweise nicht die Filterleistung bringt, die man als Verbraucher erwartet und Krankheitserreger sowie schädliche Partikel ungehindert passieren können.

Gut zu wissen: Das CE-Kennzeichen setzt sich aus den beiden Buchstaben CE und der vierstelligen Nummer des Prüflabors zusammen (im Fall der FFP2-Masken made in Germany von SWS-Medicare CE2163).

Kann ich das CE-Kennzeichen einer FFP2-Maske selbst überprüfen?

Ja, über die NANDO-Datenbank der Europäischen Union haben Verbraucher die Möglichkeit, die Echtheit von CE-Kennzeichen selbstständig zu überprüfen. In der Datenbank sind alle zugelassenen Zertifizierungsstellen verzeichnet. Das Vorhandensein der CE-Nummer allein reicht aber noch nicht aus, um die Qualität der Maske zweifelsfrei einschätzen zu können. Eine vertrauensvolle Maske wie die FFP2-Maske made in Germany von SWS-Medicare, weist darüber hinaus folgende Merkmale auf:

– Auf die Maske sind Herstellername, CE-Zeichen, FFP Schutzstufe, EN-Norm und Artikelnummer aufgedruckt.
– Der FFP2-Maske liegt eine Konformitätserklärung des Herstellers bei oder ist zum Online-Abruf verfügbar.
– Der Hersteller ist in der Lage, auf Anfrage eine EU-Baumusterprüfbescheinigung vorzuweisen.

Noch einfacher ist es, schon beim Kauf darauf zu achten, dass die FFP2-Maske made in Germany ist. Denn deutsche Hersteller von Atemschutzmasken wie SWS-Medicare unterliegen deutlich strengeren Regulierungen als ausländische Produzenten. Warum es sich noch lohnt, bewusst eine FFP2-Maske made in Germany zu kaufen, erklären wir im nächsten Abschnitt.

Warum sollte ich eine FFP2-Maske "made in Germany" kaufen?

Der Begriff „Made in Germany“ steht seit jeher für Qualität und Zuverlässigkeit. Das lässt sich nicht nur auf Autos, sondern auch auf Atemschutzmasken anwenden. Denn deutsche Hersteller von medizinischem Zubehör unterliegen ganz anderen Vorgaben als Produzenten in beispielsweise Fernost und sind dazu verpflichtet, die strengen Normen der Europäischen Union einzuhalten.

Bei SWS-Medicare legen wir großen Wert auf die Qualität und die zuverlässige Schutzwirkung unserer Masken. Deshalb produzieren wir nicht nur in Deutschland, sondern verwenden bei der Herstellung unsere FFP2-Masken made in Germany auch ausschließlich Materialien deutscher Herkunft. So können wir gewährleisten, dass vom Vlies über die Ohrbänder bis hin zum Nasenbügel jede Komponente unserer Atemschutzmasken höchsten Anforderungen gerecht wird.

Bevor sich jedoch unsere in Deutschland hergestellten FFP2-Masken auf dem Weg zum Kunden machen, unterziehen wir sie in unserem hauseigenen Labor einer eingehenden Prüfung. In unserem sogenannten „SWS-Medilab“ testen hochqualifizierte Mitarbeiter die Filtrationsleistung der Masken und führen einen Atemwiderstandstest durch. Nur Masken, die diese Tests bestehen, verlassen unser Unternehmen und dürfen das Prädikat FFP2 made in Germany tragen.

Das zeichnet die FFP2-Masken aus Deutschland von SWS-Medicare aus

Die in Deutschland produzierten FFP2-Masken von SWS-Medicare bestehen aus einem mehrlagigen Vlies, das für eine optimale Filterleistung sorgt. Dieses setzt sich zusammen aus einem Außenvlies, einem Filtervlies, sogenanntem Hot Air Cotton und einem Innenvlies. Die vier Schichten sind perfekt aufeinander abgestimmt, um sowohl eine zuverlässige Filterung zu garantieren, als auch eine problemlose Atmung zu ermöglichen. Letzteres ist besonders bei einer längeren Tragedauer von Bedeutung, wie sie bei ausgiebigen Einkäufen, in Krankenhäusern oder Arztpraxen üblich ist.

Darüber hinaus überzeugt jede FFP2-Maske von SWS-Medicare mit einer perfekten Passform – sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Passform ist wichtig, da sie für die Dichtheit der Maske eine große Rolle spielt. Denn nur eine rundherum dichte FFP2-Maske kann ihren Träger zuverlässig vor Partikeln und Krankheitserregern schützen.

Ein wichtiger Bestandteil für den Tragekomfort einer medizinischen Maske ist der in das Material eingearbeitete und individuell anpassbare Nasenbügel. Dieser lässt sich bei den in Deutschland hergestellten FFP2-Masken von SWS-Medicare besonders leicht und genau an die Nasenform anpassen. So kann er verhindern, dass Brillengläser beschlagen. Dies ist nicht nur ein wichtiges Komfort-, sondern auch ein Sicherheitsmerkmal, da zum Beispiel beim Führen eines Fahrzeugs mit Maske das Beschlagen der Gläser ein akutes Sicherheitsrisiko darstellt.

Ein unterschätztes Thema bei Atemschutzmasken ist die Schadstoffbelastung. Denn viele Masken aus Fernost weisen erhöhte Schadstoffwerte auf.
Die FFP2-Masken made in Germany von SWS-Medicare sind hingegen garantiert frei von Glasfaser und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen. So lässt es sich unbeschwert durchatmen.

Auf einen Blick: Die Vorteile der SWS-Medicare FFP2-Maske made in Germany:

– alle Materialien aus deutscher Herstellung
– mehrlagiges Vlies für hohe Filterleistung
– optimale Passform und hoher Tragekomfort
– frei von Glasfaser und Schadstoffen
– erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben
– strenge Qualitätskontrollen
– günstiger Preis

Worauf muss ich bei der Anwendung einer FFP2-Maske achten?

Damit die FFP2-Maske ihre Schutzwirkung entfalten kann, muss sie richtig sitzen. Alle faltbaren FFP2-Masken made in Germany haben eine Einheitsgröße. Dennoch lassen sie sich individuell anpassen, indem sie unterschiedlich weit aufgeklappt werden. Sollten die Bänder zu lang sein, können sie verknotet werden, um einen engeren Sitz zu ermöglichen. Sind die Bänder zu kurz, ist es möglich, diese durch das Einknoten zusätzlicher Bänder zu erweitern. Hierbei ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass die FFP2-Maske selbst beim Schneiden nicht beschädigt wird, um ihre Filterfunktion nicht zu beeinträchtigen.

Um Verunreinigungen an der Maske zu vermeiden, sollte sie immer nur an den Bändern und mit gewaschenen Händen angefasst werden. Einmal aufgesetzt ist darauf zu achten, dass alle Ränder dicht an der Haut anliegen und keine Luft durchströmen kann. Ob das der Fall ist, lässt sich leicht prüfen: Mit aufgesetzter Maske tief Luft holen. Wenn dadurch die Maske an das Gesicht gesogen wird, ist sie dicht und sitzt richtig. Ist dagegen ein Luftzug am Gesicht zu spüren, muss der Sitz korrigiert werden.

Bart und FFP2-Maske

Bei Bartträgern kann die Maske nicht richtig dicht abschließen. Das liegt an den Barthaaren, zwischen denen sich kleine Luftkanäle bilden, durch die Luft hinein- und hinausströmen kann. Wenn die Luft jedoch nicht durch das Vlies der Maske gelangt, kann diese auch nicht gefiltert werden – ihre Schutzwirkung ist nicht mehr gegeben. Für Bartträger bedeutet das: Für einen sicheren Sitz der FFP2-Maske made in Germany müssen sie sich rasieren.

Wie lange darf man eine FFP2-Maske tragen?

Ursprünglich als Arbeitsschutzmittel eingesetzt, unterliegen FFP2-Masken den gesetzlich vorgeschriebenen Pausenregelungen des Arbeitszeitgesetzes. Nach der DGUV Regel zur Benutzung von Atemschutzgeräten beträgt die Tragezeit von FFP2-Masken ohne Atemschutzventil maximal 75 Minuten, bevor eine 30-minütige Pause einzuhalten ist.
 

Wie oft kann man eine FFP2-Maske made in Germany von SWS-Medical tragen?

Die FFP2-Masken von SWS-Medicare tragen den Zusatz NR (Not Reusable) und sind Einwegprodukte. Sie sind somit offiziell nicht wiederverwendbar. Das hat folgenden Grund: Die Lagen der Masken sind elektrostatisch geladen, um eine bessere Filterleistung zu erzielen. Die Atemluft lässt die Maske von innen feucht werden, wodurch sich die Filterleistung verringert. Für einen rundum sicheren Schutz sollten FFP2-Masken deshalb ausgetauscht werden, sobald sie feucht sind.

Untersuchungen zufolge ist es zwar theoretisch möglich, FFP2-Masken unter bestimmten Bedingungen wieder zu verwenden. Hierzu müssten die Masken jedoch über eine gewisse Zeit im Backofen oder über mehrere Tage an der Luft trocknen. Dieses Vorgehen ist sehr mühsam bzw. zeitaufwendig und sollte auch maximal fünfmal wiederholt werden. Spätestens dann müssen die Masken gegen neue ausgetauscht werden. Hier bietet es sich an, die FFP2-Masken made in Germany von SWS-Medicare gleich im günstigen Vorratspack zu kaufen. So lässt sich Geld und Zeit für das umständliche Sterilisieren der Masken sparen.

Jetzt FFP2-Maske made in Germany kaufen!

Setzen Sie, wenn es um Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen geht, auf Qualität made in Germany.

Die in Deutschland hergestellten FFP2-Masken von SWS-Medicare erfüllen höchste Ansprüche und schützen Sie im Alltag effektiv vor dem Einatmen gesundheitsschädlicher Stäube sowie Krankheitserregern wie Bakterien oder Viren. In unserem Onlineshop können Sie die 100 % in Deutschland produzierten Masken im hygienisch verschweißten Einzelpack oder in der günstigen Vorratspackung 10, 40 Stück bestellen.

Wenn Sie größere Mengen unserer Made in Germany FFP2-Masken benötigen, können Sie uns jederzeit telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.


 
1 bis 1 (von insgesamt 1)
Dreamshine Fahrzeugpflege ist offizieller Vetriebspartner der SWS-Medicare GmbH
SWS-Medicare FFP2 Masken Onlineshop

Sie erhalten bei uns hochwertige, in Deutschland produzierte Atemschutzmasken nach FFP2 Standard.

SWS-Medicare Protect MC201 Atemschutzmaske FFP2 NR
Made in Germany

MC201
Atemschutzmaske Schutzstufe: FFP2 NR (DIN EN-Norm: 149:2001 + A1:2009) CE2163
(hygienisch einzelverpackt)

SWS-Medicare FFP2 Masken werden komplett in Deutschland hergestellt und sind entsprechend CE zertifiziert.
Die SWS-Medicare GmbH produziert bei uns in Niederbayern im Landkreis Landshut!